Fallstudie: socoto beschleunigt die Bereitstellung von Marketing Software mit HCI

PDF socoto

Von 20 Minuten auf 20 Sekunden: Zeitersparnis dank HCI

Die socoto gmbh & co. kg mit Sitz in Trier entwickelt und hostet seit bereits 20 Jahren Marketing Management Software in Kombination mit individuellen Servicelösungen für ihre nationalen und internationalen Kunden. Mit dem webbasierten, modular aufgebauten System vernetzen Unternehmen mit einer Vielzahl von Vertriebspartnern nationale und regionale Werbemaßnahmen. Die Software bildet die komplette Bandbreite von Marketingaktivitäten ab: von der Planung und Budgetierung bis hin zur Umsetzung von crossmedialen Werbemaßnahmen sowie deren Auswertung. Das 1998 gegründete Unternehmen mit Standorten in Trier, Köln, Berlin und Solothurn beschäftigt derzeit rund 100 Mitarbeiter. Speziell beim Thema Hyperkonvergente Infrastrukturen (HCI) vertraut socoto auf die Expertise und die Beratung von Logicalis. Ziel des Projekts war es, mit einer flexiblen Lösung die IT-Infrastruktur zu erneuern.

HCI-Lösung für eine stabile Infrastruktur

Die socoto Marketingportale sind international im Einsatz und ermöglichen es, regionalen Vertriebspartnern eine Vielzahl lokaler Werbemaßnahmen zu realisieren. Die Komplexität der Vorgänge setzt eine hohe Flexibilität, Schnelligkeit und Zuverlässigkeit des Systems voraus. Um die dafür notwendigen Prozesse optimal zu steuern und dem Kunden eine 24/7 Systemnutzung zu gewährleisten, ist der Dreh- und Angelpunkt eine effiziente zuverlässige IT-Infrastruktur.

Bislang nutzte socoto für sein Datenmanagement eine klassische 3-Tier-Architektur bestehend aus Computer, Netzwerk und Storage. Dadurch entstanden viele Abhängigkeiten der Teilbereiche untereinander. Das hatte einen personalintensiven Management-Aufwand zur Folge. Bei Ablauf der bisherigen Storage-Lizenzen suchte socoto nach einer zukunftsweisenden Lösung mit hoher Flexibilität und einfacher Administration. „Unsere Kunden erwarten von uns ein IT-Fundament, welches auf hohem Niveau einen schnellen und reibungslosen Ablauf unserer digitalen
Geschäftsprozesse gewährleistet. Jetzt war für uns der Zeitpunkt gekommen, um mit einem intensiven Marktscreening auf die Suche nach einer leistungsstarken zukunftsfähigen Lösung zu gehen.“, sagt Andreas Frosch, Bereichsleiter System-Administration bei socoto.

So entstand der Kontakt zu Logicalis. Der Anbieter von IT-Lösungen und Managed Services schlug socoto im Gegensatz zu anderen Anbietern nicht nur eine Erneuerung der Storage-Lösung vor, sondern auch die Einführung eines HCI-Systems.

Ein solches System stellt eine hyperkonvergente Infrastruktur bereit und vereinheitlicht die Bereitstellung und Nutzung von Computing-, Speicher- und Netzwerkressourcen. Sie werden damit integriert und leicht steuerbar. Mit Cisco HyperFlex entschied man sich für ein leistungsstarkes HCI-System. Cisco HyperFlex bietet eine hohe Leistung und eine breite Palette an Hypervisoren mit Datenmanagement-und Optimierungsservices. „Bei der Auswahl der richtigen HCI-Lösung müssen Unternehmen die Vor- und Nachteile der vielseitigen Möglichkeiten sorgfältig abwägen. So war es auch bei socoto der Fall. Durch eine professionelle Beratung in der Evaluierungsphase ermittelten wir gemeinsam mit dem Kunden die bestmögliche HCI-Lösung für aktuelle und zukünftigen Anforderungen“, berichtet Sarfaraz Kahn, Account Manager bei Logicalis.

Volle Fahrt voraus – ohne Unterbrechung

socoto folgte nach eingehender Abwägung dem Rat von Logicalis, die IT-Infrastruktur komplett zu erneuern und in dem Zuge eine Hyperconverged Lösung einzuführen. „Unternehmen stellen ihr Rechenzentrum mit einer HCI-Lösung schnell zukunftssicher und flexibel auf, denn sie beschleunigt und vereinfacht die Bereitstellung
neuer IT-Services“, erklärt Felix Knapp, Presales Consultant bei Logicalis. Und weiter: „Gleichzeitig lässt sie sich leicht automatisieren und ist einfach zu managen. socoto erhält eine flexible und gleichzeitig einfache IT-Infrastruktur, aus der das Unternehmen vielseitige Mehrwerte ziehen kann.“

Die Logicalis-Experten übernahmen das Sizing, die Lieferung und Implementierung der Lösung sowie die Übertragung der Daten. Da die socoto Software den Kunden als 24/7 Lösung angeboten wird, war eine Herausforderung, die IT-Infrastruktur im laufenden Betrieb zu erneuern.


Hohe Prozessgeschwindigkeit durch neue Lösung

Dank der HCI-Lösung konnte socoto eine deutliche Erhöhung der Geschwindigkeit seiner Geschäftsprozesse verzeichnen. Während sich der Cloning-Prozess – also das Kopieren von ganzen Rechnersystemen und Festplatten – mit dem alten Storage-System kompliziert gestaltete und ganze 20 Minuten dauerte, ist er dank der neuen Lösung in maximal zwei Minuten abgewickelt. Teilweise dauert der Prozess sogar nur zwei Sekunden.

Das einfache Management ist nicht nur weniger fehleranfällig, sondern entlastet auch die Mitarbeiter. Darüber hinaus bietet die HCI-Lösung neue Lösungsansätze durch die vollständige Integration in das VMware Vcenter. Positiver Nebeneffekt: Die bisherige Netzwerkverkabelung hat sich ebenfalls verringert. Auch die Serveranzahl konnte um die Hälfte reduziert werden, ebenso wie der Stromverbrauch auf ein Drittel des vorherigen. Frosch resümiert: „Die Zusammenarbeit mit Logicalis war vorbildlich. Die Nähe zu uns als Kunden und das breite technische Wissen haben für ein äußerst vertrauensvolles Arbeitsverhältnis gesorgt. Auch die auf unsere Bedürfnisse speziell angepasste Lösungsberatung und das gute Projektmanagement der Logicalis Mitarbeiter haben uns überzeugt.“ Und weiter: „Die kompetente Beratung und Projektumsetzung durch die Experten von Logicalis hat uns in vielerlei Hinsicht großartige Ergebnisse geliefert. So sind wir für zukünftige Herausforderungen bestens aufgestellt.“