6 Punkte auf dem Weg zum digitalen Business

Frankfurt am Main, 13. September 2018 – 59 Prozent der CIOs in Deutschland treiben laut dem Logicalis Global CIO Survey 2017-2018 den digitalen Wandel in ihren Unternehmen aktiv voran. Sie kennen die Herausforderungen von Schatten-IT, beschäftigen sich mit den Hürden von Altsystemen und treiben die Automatisierung als kritischen Erfolgsfaktor der Digitalisierung. Dabei stellt die Digitalisierung für große, über die Jahre gewachsene Unternehmen eine größere Herausforderung dar als für Start-ups, die organisatorisch agiler aufgestellt sind und meist leichter mit Gewohnheiten brechen.

Der international operierende IT-Dienstleister Logicalis beschreibt in seinem Whitepaper „6 Punkte für den Weg zum digitalen Business“ wesentliche Erfolgsfaktoren für die Digitalisierung von Geschäftsmodellen:

  1. Modernisierung des Rechenzentrums

44 Prozent der CIOs sind der Meinung, dass gewachsene und zugleich unflexible Technologien ein zentrales Hindernis für die digitale Transformation darstellen. Ein modernes, automatisiertes Rechenzentrum mit Architekturen wie Software Defined Data Center (SDDC), hyperkonvergenten Systemen oder Edge Computing ist Grundlage für wachsende digitale Anforderungen in Unternehmensbereichen.

      2. Modernisierung der Datennutzung

Ein strukturierter und sauberer Datenbestand, der aktuelle Datenschutzbestimmungen einhält, ist wichtig für eine erfolgreiche Kundenansprache. Mit der Integration dieser Daten in relevante Systeme wie CRM, ERP oder Marketingautomatisierung optimieren Unternehmen ihre Geschäftsprozesse und sorgen für ein besseres Kundenerlebnis.

      3. Modernisierung der Netzwerkinfrastruktur

Mit zunehmendem Grad der Digitalisierung steigt die Anzahl der vernetzten Geräte. IoT hat Auswirkungen auf die Unternehmen und erfordert eine moderne, stabile Infrastruktur. Internet-of-Things-Netzwerke entwickeln sich zu unternehmensrelevanten Plattformen. Überlastungen oder Ausfälle von Netzwerken führen zu Produktivitäts- und Umsatzeinbußen und zu Imageverlusten.

      4. Modernisierung der Sicherheitssysteme

72 Prozent der IT-Leiter in Deutschland wollen verstärkt in Netzwerksicherheit investieren. Die Integration eines geeigneten Security-Konzepts in digitale Geschäftsmodelle muss direkt von Anfang an erfolgen. Der Schutz von Organisationen, Anwendungen, Infrastrukturen sowie Daten von Mitarbeitern und Kunden ist in Anbetracht verstärkter Internetkriminalität wichtiger denn je.

      5. Modernisierung der Arbeitswelt

Agile Organisationen benötigen agile Methoden der Zusammenarbeit. Collaboration-Lösungen wie Video Conferencing und Messaging vereinfachen das Teilen von Wissen und reduzieren Reisezeiten. Dynamische Arbeitszeit- und Arbeitsortkonzepte wie Home-Office-Vereinbarungen, Co-Working Spaces oder Lebensarbeitszeitkonten verhelfen digitalen Organisationen zu mehr Flexibilität. Für 40 Prozent der CIOs ist eine der größten Hürden bei der Digitalisierung von Geschäftsprozessen, dass viele Kollegen nicht bereit sind, Wissen zu vernetzen und zu teilen. An dem Punkt sind Vorarbeiten und ein grundlegender Wandel in der Unternehmenskultur erforderlich.

      6. Modernisierung der IT-Prozesse

Größtes Potenzial für Agilität von Organisationen liegt in den Prozessen. IT ist Knotenpunkt von Geschäftsmodellen. IT muss daher in der Lage sein, digitale Angebote zuverlässig, schnell und sicher zum Kunden zu bringen. Dazu zählt auch die Integration nahtloser Helpdesk oder Support Services.

Den Download zum Logicalis Whitepaper: Die 6 Punkte für den Weg zum digitalen Business finden Sie hier.

Logicalis GmbH
Andreas Richter
Martin-Behaim-Straße 19-21
D-63263 Neu-Isenburg
Tel.: +49 6102 7786 0
andreas.richter@logicalis.de
www.logicalis.de

VOCATO public relations
Birgit Brabeck / Jessica Auweiler 
Braugasse 12
D-50859 Köln
Tel.: +49 2234 60198 18 / 17
bbrabeck@vocato.com /  jauweiler@vocato.com
www.vocato.com