Would you like to be redirected to Logicalis United States?

Close

DAT: Eindrucksvoll gesteigerte Performance, Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit

PDF DAT Group demnächst verfügbar

Die internationale Expansion kann weitergehen

Die Deutsche Automobil Treuhand (DAT) bietet allen relevanten Playern der Automobilbranche systematisch aufbereitete Informationen über nahezu den gesamten Lebenszyklus von Kraftfahrzeugen. Stetig zunehmende Datenmengen und die internationale Expansion haben die DAT veranlasst, die hauseigene IT-Infrastruktur zu optimieren. Das Unternehmen vertraute dabei auf Beratung und Services von Inforsacom Logicalis.

Mehr Daten erfordern mehr Performance

Eine ganze Reihe von Faktoren bringen für die DAT große, schnell zu verarbeitende Datenvolumina mit sich. Die erforderlichen Informationen tausender Fahrzeuge wandern in eine entsprechende Datenbank. Dabei gilt eine enge Zeitvorgabe, um die Daten für das DVD-Hauptprodukt „SilverDAT“ zu erfassen. Eine leistungsfähige IT-Infrastruktur ist damit das A und O für das Geschäftsmodell von DAT – doch eben diese IT-Infrastruktur konnte mit der Entwicklung immer weniger Schritt halten: Der Produktionszeitraum stieg auf 12 Tage, Tendenz nach oben. Störungen des Online-Betriebs waren die Folge.

Copyright: DAT Group

Daher suchte Manfred Haist, bei DAT zuständig für den IT-Bereich, ab 2012 nach einer neuen, leistungsstarken Lösung, um die bestehende Oracle-Datenbankumgebung mit IBM p-Series- und x-Series Servern zu ersetzen. Ein Ausbau war wirtschaftlich nicht mehr sinnvoll, zudem bot sich durch einen Austausch die Möglichkeit, die Verfügbarkeit der Datenbanken weiter zu steigern. Die neue Systemlandschaft sollte damit den existierenden Online-Betrieb robuster gestalten und das weitere Unternehmenswachstum unterstützen. Das ehrgeizige Ziel des IT-Leiters: Die Performance sollte um den Faktor 2 verbessert werden, Produktionszeiten um mindestens 33 Prozent sinken, Störung des Online-Betriebs der Vergangenheit angehören.

Konsolidierung und Vereinheitlichung

„Aufgrund der langjährigen, sehr erfolgreichen Zusammenarbeit mit Inforsacom Logicalis lag es auf der Hand, auch bei diesem Projekt einen gemeinsamen Weg anzustreben. Ich habe darum das Team um eine entsprechende Einschätzung gebeten – und war wie bereits bei früheren Anfragen mit den Empfehlungen von Inforsacom Logicalis sehr zufrieden“, erklärt Haist. Zwei Optionen kristallisierten sich heraus: einmal als integrierte Infrastruktur bestehend aus Oracle-Datenbanken und der Exadata X3-2 Plattform des gleichen Herstellers, sowie ein konventioneller Ansatz mit Oracle-Datenbank, Servern und zentralem Storage eines anderen Herstellers.

Inforsacom Logicalis hatte beide Optionen analysiert und die Einführung einer vollständigen Oracle-Lösung empfohlen: Bei der Exadata-Lösung fordert der Datenbank-Server vom Speicher exakt den benötigten Datenstrom an – so müssen weniger Blöcke transferiert werden, die Performance steigt. DAT folgte dieser Empfehlung, die bei einer internen Evaluation auch bei Skalierbarkeit, Verfügbarkeit und Desaster Recovery sowie Kosten überzeugte. „Wir haben ein genaues Auge auf das Gesamtpaket geworfen. Das Projekt hat für uns strategische Bedeutung in Sachen weltweiter Expansionskurs – darum waren mir Abläufe und Ergebnis besonders wichtig“, sagt Dr.-Ing. Thilo Wagner, in der Geschäftsleitung zuständig für die Unternehmens-IT.

Ein Proof of Concept (PoC) brachte Mitte 2013 das endgültige grüne Licht für die Einführung der Oracle-Exadata-Lösung. Beim PoC konnte Inforsacom Logicalis all seine Erfahrung einbringen, denn wegen der Eigenanwendungen von DAT musste eine individualisierte Lösung gefunden werden. So konnte das Unternehmen kostengünstig seine vorhandenen Applikationen weiternutzen und etablierte Prozesse fortführen. Ein weiterer Vorteil war der kurze Umsetzungszeitraum von Januar bis Anfang April 2014. Die Umstellung „alt auf neu“ fand in nur einer Nacht statt. Bereits Mitte April konnten die beiden Exadata X4-2 Achtelracks mit High Capacity Disks ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Die Oracle Database Enterprise Edition und Oracle Real Application Clusters bilden dabei das Software-Grundgerüst, ergänzt um Service-Software.

Mission erfüllt? Weit mehr als das!

Bald war klar, dass das Projektteam von DAT und Inforsacom Logicalis die selbst gesteckten Ziele deutlich übertroffen hat: Manche Batch-Läufe ließen sich um sage und schreibe 70 Prozent verkürzen! Ein Langzeitjob sank so z.B. von früher 36 Stunden Bearbeitungszeit am Stück auf nur noch 16 Stunden. „Und es ist noch etwas Luft. Die Mitarbeiter spüren bei ihrer Arbeit keine Beeinträchtigungen mehr“, wie Manfred Haist zufrieden resümiert. „Dieses gute Ergebnis ist auch der Team-Arbeit mit Inforsacom Logicalis zu verdanken. Es wurde stets über Lösungen gesprochen, nie über einzelne Produkte.“

Damit können nun alle Aktivitäten in den Zeitfenstern erfolgen, die zur Verfügung stehen. Es konnten sogar Puffer- und Reservezeiten geschaffen werden, um bei etwaigen Problemen noch rechtzeitig reagieren zu können. Auch die Prüfung der Daten – Inhalte, Installationen, Updates etc. – ist nun stressfrei durchführbar. Das ISO-Masterfile für SilverDAT trifft damit pünktlich und bei höchster Qualität beim DVD-Presswerk ein. Die Exadata-Vorteile werden nach einem geplanten zukünftigen Wechsel auf die neue Oracle 12c Datenbank noch weiter zunehmen, da mit der Pluggable Database Technologie viele der derzeit einzelnen Länderdatenbanken zu einer Gesamtumgebung konsolidiert werden können. Dadurch sinkt die Gesamtkomplexität gegenüber der vorherigen Lösung weiter.

Entspannt in eine erfolgreiche Zukunft

Beim Blick auf die Wachstumspläne von DAT bleibt Manfred Haist gelassen. IT-seitig ist alles vorbereitet, um die Expansion in neue Märkte und den Ausbau vorhandener Tätigkeiten zu gewährleisten. Das durchdachte Konzept wird dem IT-Leiter die Aufgabe vereinfachen: Durch ein einfaches Softwareupgrade von Achtel- auf Viertelrack unterstützt die Oracle-Umgebung ohne Austausch oder Erweiterung von Hardware auch künftiges Wachstum. Damit hat die IT die Basis dafür gelegt, dass die DAT das weltweite Geschäft und die weitergehende Internationalisierung dauerhaft, zuverlässig und bei höchster Qualität fortführen kann.

Website DAT Group

Copyright aller Bilder: DAT Group